Oberpfälzer Waldverein Schwandorf
owv-sad

Herzlich Willkommen


Weiherfest des OWV Schwandorf.

Am Samstag, den 18. August findet wieder das schon Tradition gewordene Weiherfest unseres OWV Schwandorf an Sigis Weihern statt. Alle, die Freude und Spaß an zünftiger Unterhaltung, guten Speisen und Getränken haben, sind herzlich eingeladen dabei zu sein wenn es wieder heißt "O zapft is". Los geht es um 15:30 Uhr.
Albert Dirnberger und Michl Bäuml verwühnen uns mit frisch auf dem Pla
tz geräucherten Forellen. Grillsteaks und Bratwürstln vom Spiegler und Rolands Vega-Standl vervollständigen die Speisekarte.  Natürlich gibt es auch kaffee und Kuchen und knasckige Salate. Dazu ein frisch gezapftes Kneitinger vom Fass, Wein und Erfrischungsgetränke.
Also auf geht es zum Weiherfest!! Wie du hin kommst siehst du auf dem Anfahrtsplan. Von Schwandorf kommend beim Kellermann links, vorbei am Spiegler immer geradeaus. Vorbei am Feuerwehrhaus über die Autobahn und die Bahnlinie und dann auf der Wiese rechts parken. Nach ein paar Metern links und dann gleich wieder rechts zu Fuß zum Weiher. Es wird ausgeschildert. Bitte nicht mit dem Auto zum Festplatz fahren. Es gibt keine Parkmöglichkeit .

Unsere Schwammerlinge begeben sich auf Schnitzeljagd und koimmen auch zum Weiherfest.

Lustige Schnitzeljagd beim Weiherfest

Am Samstag, den 18. August laden wir die OWV Schwammerlinge und ihre Eltern zu einer spannenden Schnitzeljagd, zum Besuch an Sigis Weihern mit einer kleinen Führung und anschließe
nd zum Weiherfest ein. Gleich zu Beginn des Weiherfestes um 15:30 Uhr treffen sich die Schwammerlinge und ihre Eltern auf dem Parkplatz vor dem Festgelände. Alexandra hat eine lustige und spannende Schnitzeljagd mit Suchfragen vorbereitet. Nach einer halben Stunde werden die Schnitzeljäger am Weiher ankommen wo Sigi so manches vorbereitet hat. Er erklärt was kreucht und fleucht an seinen Waldweihern. Danach kann Groß und Klein gemeinsam Brotzeit machen. Also dabei sein, zum Baden gehen kann man an jedem Tag. Alexandra bittet um E-Mail-Anmeldung unter
alex.andra89@web.de

Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Anfahrt zumm Treffpunkt: Von Schwandorf kommend beim Kellermann links, vorbei am Spiegler immer gerade aus durch die Tannenstraße. Vorbei am Feuerwehrhaus und über die Autobahn und die Bahnliene. Am ausgeschilderten parkplatz, blauer Pfeil, ist der Treffpunkt
Der Berg ruft!

Am Sonntag, den 2. September 2018 feiern unsere Pfreimder OWV Freunde ihr traditionelles Eixlbergfest. Da sind wir Schwandorfer gerne wieder dabei. Um 10:26 fahren wir vom Bahnhof in Schwandorf mit dem Zug  nach Nabburg.  Bitte 10 MInuten früher da sein, wir müssen Fahrkarten kaufen. Von Nabburg wandern wir in ca. 1,5 Stunden ,meist auf Waldwegen, nach Untersteinbach und von dort hinauf zum Festplatz an der Emausklause unterhalb der St. Barbara Kirche.
Auf dem weitläufigen, von schattenspendenden Bäume bestandenen Gelände feiern die Pfreimder mit vielen Gästen ihr Bergfest. Bei Regen, der uns nicht vom Besuch auf "dem Berg" abhalten wird, sorgen die Pfreimder für Überdachung. Zünftige, echte Oberpfälzer Musik die auf Verstärker und Lautsprecher verzichten kann  unterhält das Publikum. Die Küche bietet von Dotsch und Forellen bis zu Grillspezialitäten und Kuchen alles was man sich wünschen kann.
Ein besonderer Anziehungspunkt für Kinder ist immer wieder ein Kletterbaum. Für die Sicherheit sorgen Mitglieder des Alpenvereins. Die Barabarakirche und die Lorettekapelle können besichtigt werden.

Wer den Weg von Nabburg aus scheut kann mit dem Zug direkt nach Untersteinbach fahren. Vom Bahnhof fährt  ein Shuttlbus auf den Berg. Auch die Zufahrt mit dem Auto ist an diesem Tag möglich.

Zurück nach Schwandorf geht es vom Bahnhof in Untersteinbach aus der vom Festplatz ibequm in rund 20 Minuten erreicht werden kann. Die Rückfahrt ist stündlich möglich. Wanderführerin ist Irmgard Irrgang. Auch NIchtmitglieder sind herzlich willkommen.
Am Sonntag, den 9. September ist der deutschlandweite Denkmaltag. Da wollen wir mit unsererm Türmerhaus wieder dabei sein. Je nach Sanierungsfortschritt möchten wir das bisher geleistete der Bevölkerung zeigen und durch das Gebäude führen. Bei Erfischungsgetränken, Kaffee und Kuchen kann das Gehörte besprochen werden.
Am Freitag, den 14. September 2018 treffen wir uns ab 19 Uhr im FC Heim bei unseren Freunden Sissy und Reinhard Mischala. Wenn es das Wetter zulässt wollen wir vor dem Lokal unter alten Lindenbäumen sitzen und die guten Brotzeiten genießen. Bei schlechter Witterung ist im FC Heim reserviert. Auch Nicthmitglieder sind wie immer zu unseren Stammtischen herzlich willkommen.
Traditionelles Kartoffelfeuer unserer Schwammerlinge

Am
Samstag, den 15. September laden wir unsere Schwammerlinge und ihre Eltern zum Kartoffelfeuer auf den Acker unseres Freundes Markus Mücke ein. Los geht es um 14 Uhr. Treffpunkt ist das Kartoffelfeld an der St.-Vitalis-Straße. Die Kinder dürfen selber Kartoffeln graben die anschließend im offenen Feuer gegart werden. Sofort aus der Schale mit Butter und Salz verzehrt eine echte Delikatesse. Wir stellen Tische auf damit es bequemer wird. Für die Schwammerlinge gibt es Erfrischungsgetränke und die Papas können ein frisches Bierchen genießen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Anmeldung bei unserer  Jugendwartin Alexandra Graf unter
alex.andra89@web.de oder bei Irmi unter 09431/51887.
Am 21. September 2018, dem Internationalen Friedenstag, läuten wir die Blasturmglocke von 18 Uhr bis 18:15 Uhr. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Jeder Besucher bekommt ein Stamperl Schnaps.

Unser Türmerhaus wird am Samstag, den 22. September eröffnet und eingeweiht!

Aus diesem Anlass erwarten wir hohen Besuch aus München. Zur Einweihungsfeier zwischen 13 Uhr und 14 Uhr haben sich Fau Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und zahlreiche weitere Gäste angesagt. Natürlich wollen wir auch den kirchlichen Segen beider christlicher Konfessionen empfangen. Nach einem kleinem Rundgang durch die neue Pilger- und Wanderstation laden wir unsere Gäste zu einem kleinem Umtrunk und einer Brotzeit ein. Auf der Wiese vor dem Türmerhaus wird bestuhlt, für Überdachung wird gesorgt. Ab 14:30 Uhr, nach  der offiziellen Feier mit unseren Ehrengästen, laden wir alle interessierten zu einem Tag der offenen Tür in unser Türmerhaus ein. Ende der Veranstaltung wird um 19 Uhr sein.  Für Getränke wird gesorgt. Für den Aufbau der Tische etc. und die Bewirtung unserer Gäste suchen wir noch Helfer. Bitte melden unter 09431/51887.


 

Liebe Freundin, lieber Freund,
die nötigen Arbeiten auf der Türmerhausbaustelle gehen zügig voran. In der zukünftigen Stube ahnt man schon wie es mal werden wird. Stubenwand und Stadtmauer. Super!

Wenn du Zeit und Lust hast mitzuarbeiten so melde dich bitte unter 09431/51887. Es werden "Helfer" für einfache Arbeiten gesucht.
Du kannst unseren OWV Schwandorf aber auch gerne mit einer Spende unterstützen. Jeder Euro zählt. Du erhältst auch eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung . Mach mit!
Konto Raiffeisenbank: IBAN: DE 96 7506 1168 0001 0599 80 / BIC: GENODEF1SWN

Konto Sparkasse:        IBAN: DE 36 7505 1040 0100 3930 57 / BIC: BYLADEM1SAD
jeweils unter dem Stichwort: OWV Helfer


Die Vorstandschaft

Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmhauses

Die Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmerhauses sind am 25.01.2018 bekannt-gemacht worden. Zusammen mit dem Schreiben der offiziellen Bekanntmachung wurden die Angebotsinfos und die dazu gehörenden Leistungsverzeichnisse vom Architekturbüro Popp ausgeschrieben. Von Seiten des Oberpfälzer Waldvereins Schwandorf sind die Angebots-einholungen und Leistungsverzeichnisse unter der Rubrik "Dokumente / News" auf unserer Homepage einseh- und downloadbar.

Liebe Freunde, die Bilder haben wir erst erhalten. So war die Situation als wir
di
e Blasturmglocke aus dem Keller des Konventgebäudes der Armen Schulschwestern entnommen haben um sie zu restaurieren
.

Deutlich sichtbar die dicke Schicht Taubenkot. Nach der aufwändigen Restaurierung durch den OWV  wurde die Glocke mit Hilfe der Zimmerei Zweck, der Firma Zinnbauer und der Freiwilligen Feuerwehr Schwandorf wieder auf den Blasturm gebracht.

Auf dem Blasturm hatte sie von ca. 1520 bis 1924 als Feuerglocke Dienst getan. Nach dem II. Weltkrieg war sie Kirchenglocke der Spitalkirche bis diese profanisiert wurde. Einige Jahre lagerte sie dann fast vergessen im leerstehenden ehemalgen Konvent der "armen Schulschwestern bis sie im April 2004 wieder auf den Blasturm zurück kehrte.

Übrigens, der Josefiverein Schwandorf hat den Seilzug mit dem wir die Glocke läuten spendiert, der Glockenstuhl wurde von Heiner Zweck und alle Eisenteile von der Firma Zinnbauer gespendet. Auch die FFW Schwandorf hat kostenfrei geholfen die Glocke wieder an ihren angestammten Platz zurück zu bringen. Herzliches Dankeschön allen Helfern.


Alle Bilder der Blasturmglockenaktion stellen wir demnächst ins Fotoalbum.