owv-sad

Herzlich Willkommen

Am Donnerstag, den 13. August läuten wir um 14 Uhr die Blasturmglocke, die alte Feuer- und Signalglocke unserer Heimatstadt. Während des Landshuter Erbfolgekrieges wurde Schwandorf im August 1504 von tausenden böhmischen Söldnern unter Ritter von Eyb , dem Vizedom Ambergs, belagert. Nachdem Schwandorf die geforderten 3000 Gulden an die Belagerer bezahlt hatte um die Plünderung zu verhindern wurden die Stadttore geöffnet. Dies war in der damaligen Zeit ein übliches Verfahren um die Bevölkerung vor der Soldateska zu schützen. Trotz der erfolgten Zahlung wurde Schwandorf mehrere Tage geplündert und bis auf vier Häuser abgebrannt. Es kam zu Mord, Totschlag und Massenvergewaltigungen. Daran möchten wir erinnern. Nach dem Läuten kehren wir gemeinsam im Türmerhausbiergarten ein. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Am Freitag, den 14. August treffen wir uns ab 19 Uhr bei unserem Freund Mauro de Pellegrin in der Eisdiele auf dem Schwandorfer Marktplatz zum gemütlichen Stammtisch. Bei hoffentlich gutem Wetter hat Mauro für uns auf dem Marktplatz reserviert. Sollte es regnen ist im Lokal reserviert. Auch Nichtmirglieder sind willkommen.
Von Pittersberg nach Haselbach

Am
Sonntag, den 23. August
wandern wir von Pittersberg nach Haselbach zu unseren Freunden den Kirchawirten der Familie Geiger wo wir einkehren wollen. Treffpunkt ist der Volksfestplatz in Schwandorf um 14 Uhr. In Fahrgemeinschaften fahren wir zum Startpunkt. Die rund 9 km lange Wanderstrecke führt auf gut begehbaren Wegen durch Wald und Wiesen. Die Führung übernimmt Wanderwartin Lorna Simone Baier. Bei gutem Wetter können wir im Freien sitzen, ansonsten im Lokal. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Ein Rückfahrdienst zu den Autos wird organisiert.



Unser Türmerhausbiergarten ist wieder geöffnet! Am Samstag und Sonntag von 14.00 bis 19.00 Uhr.
Am 30. Juni 2020 hat unser Türmerhaus eine Inschrift an der Stadtseite bekommen. Malermeister Gerhard Bendl brachte die Inschrift an. Wir sagen herzlich vielen Dank! Der Entwurf stammt von unserem  Freund Wolfgang Bierl.

 Mit ihrer Hilfe können wir das historische Türmerhaus fertig sanieren um darin eine Wander- und Pilgerstatiion am Jakobsweg zu errichten. 

Wer die Sanierung des Türmerhauses unterstützen möchte kann auf eines unserer Spendenkonten mit dem Kennwort "Türmerhaus" spenden.


Sparkasse im Landkreis Schwandorf IBAN:      
DE36
7505 1040 0100 3930 57

Raiffeisenbank Schwandorf-Regensburg IBAN:
DE35 7509 0000 0002 8599 80


Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns ganz herzlich. Der OWV ist als gemeinnützig anerkannt. Wir stellen Ihnen gern eine Spendenquittung aus.
 Bitte helfen auch Sie mit! Jeder Euro zählt.

 

Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmhauses

Die Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmerhauses sind am 25.01.2018 bekannt-gemacht worden. Zusammen mit dem Schreiben der offiziellen Bekanntmachung wurden die Angebotsinfos und die dazu gehörenden Leistungsverzeichnisse vom Architekturbüro Popp ausgeschrieben. Von Seiten des Oberpfälzer Waldvereins Schwandorf sind die Angebots-einholungen und Leistungsverzeichnisse unter der Rubrik "Dokumente / News" auf unserer Homepage einseh- und downloadbar.