owv-sad

Herzlich Willkommen

OWV-Jahresausflug
 
Am Sonntag, den 21. Oktober 2018 findet der jährliche Wanderausflug mit dem Bus statt. Los geht es um 8.30 Uhr vom Volksfestplatz. Zunächst fahren wir nach Speinshart wo wir an einer Führung im Klosterdorf Speinshart teilnehmen. Dauer ca. eine halbe Stunde. Danach bringt uns der Bus zum Wanderparkplatz Ödwalpersreuth oberhalb der Blockhütte. Hier gibt es eine kräftige Brotzeit aus dem Bus. Von hier aus starten wir unsere Wanderungen. Es werden wie schon die letzten Jahre auch verschieden lange und unterschiedlich schwere Wanderungen angeboten.

Eine Gruppe geht auf dem Ufersteig. Hier ist echte Trittsicherheit erforderlich, bis zur zweiten Brücke flussabwärts. Die Kurzwanderergruppe geht auf der rechten Uferseite weiter bis zu einem Wanderparkplatz wo der Bus auf die Wanderer wartet. Länge der Strecke ungefähr 8 km. Die „Weitwanderer“ überqueren hier die Waldnaab und gehen bis nach Neuhaus, ca. 12 km. Für alle, die nicht so gut zu Fuß sind, um den Ufersteig gehen zu können, geht es an der Blockhütte ein kleines Stück flussaufwärts. Bald überquert die Gruppe die Waldnaab und geht auf dem Goldsteig wieder flussabwärts bis zur zweiten Brücke. Hier queren die Wanderer die Waldnaab und gehen den gleichen Weg der „Kurzwanderer“ bis zum Wanderparkplatz. Länge der Wanderstrecke ca. 9 km.

Die beiden Gruppen sollten ungefähr gleichzeitig am Bus ankommen. Der Bus fährt dann nach Neuhaus wo wir auf dem Schafferhof zu Zoigl und Brotzeit einkehren. Die „Weitwanderer“ werden gut eine Stunde später am Schafferhof eintreffen. Um ca.19.00 Uhr fahren wir nach Schwandorf zurück. Ankunft ca. um 20.00 Uhr. Sollten Nichtwanderer mit fahren, können sie das tiefste Loch der Welt in Windischeschenbach und das Waldnaabmuseum auf der Burg Neuhaus besichtigen.
 
Unser erster OWV Busausflug vor 14 Jahren hatte das gleiche Ziel. Bis zum Wandertermin werden alle angebotenen Wanderstrecken noch mal von den jeweiligen Wanderführern begangen. Evtl. Programmänderungen vorbehalten.
Es sind noch einige Plätze frei.
Anmeldung unbedingt erforderlich und Anzahlung von 10,-- € ab sofort bei Irmgard Irrgang unter 09431/51887.

Am Freitag, den 9. November treffen wir uns ab 19 Uhr bei unseren Freunden Christine und Norbert Baier zum gemütlichen OWV Stammtisch im Gasthof Baier. Beim Baier wollen wir die bekannt gute Küche genießen und gemeinsam ein paar fröhliche Stunden verbringen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Traditionelle OWV-Sitzweil in Naabeck bei unserer Freundin Gunda Greiner im Gasthof Beer

Am Samstag, den 17. November wollen wir wieder Sitzweil halten. Darum laden wir alle, die echte Volks- und Blasmusik mögen herzlich ein, wenn es ab 19:30 Uhr heißt "Gspielt und Gsunga". Mit von der Patie sind unsere Freunde "Er, Du und I" , die Klrdorfer Sänger und Dany und Flo. Alles Garanten für Stimmung und gute Unterhaltung. Auch dieses Jahr findet wieder eine Verlosung wertvoller Preis unter denen statt die im ablaufenden Jahr ein neues MItglied für unseren OWV gewonnen haben. Also noch schnell ein neues Mitglied werben, es lohnt sich in jedem Fall. Wenn du auch étwas zur Unterhaltung der Gäste betragen willst, nur zu, einfach kurz bei Irmi unter 09431/51887 melden.
Also, einfach dabei sein wenn es heißt "Gspielt und Gsunga". Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Am Sonntag, den 18. November starten wir zu einer Wanderung nach Kröblitz bei Neunburg v. Wald.

Treffpunkt zur Fahrt nach Kröblitz ist dre Volksfestplatz Schwandorf um 13:30 Uhr. Von dort fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Kröblitz wo uns Wanderführerin Lorna Simone Baier erwartet. Wir wandern eine Runde vom Schloss auf dem Goldsteig zur Wallfahrtskapelle Schönbuchen und den Aussichtspunkt Kupferplatte. Am Ende steht die Einkehr bei unserer Freundin Angelika Grimm im Schlossgasthof Kröblitz, der für seine exzellente Küche bekannt ist. Die Strecke ist gut 8 km lang mit zwei kurzen steileren Stücken. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmhauses

Die Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmerhauses sind am 25.01.2018 bekannt-gemacht worden. Zusammen mit dem Schreiben der offiziellen Bekanntmachung wurden die Angebotsinfos und die dazu gehörenden Leistungsverzeichnisse vom Architekturbüro Popp ausgeschrieben. Von Seiten des Oberpfälzer Waldvereins Schwandorf sind die Angebots-einholungen und Leistungsverzeichnisse unter der Rubrik "Dokumente / News" auf unserer Homepage einseh- und downloadbar.

Liebe Freunde, die Bilder haben wir erst erhalten. So war die Situation als wir
di
e Blasturmglocke aus dem Keller des Konventgebäudes der Armen Schulschwestern entnommen haben um sie zu restaurieren
.

Deutlich sichtbar die dicke Schicht Taubenkot. Nach der aufwändigen Restaurierung durch den OWV  wurde die Glocke mit Hilfe der Zimmerei Zweck, der Firma Zinnbauer und der Freiwilligen Feuerwehr Schwandorf wieder auf den Blasturm gebracht.

Auf dem Blasturm hatte sie von ca. 1520 bis 1924 als Feuerglocke Dienst getan. Nach dem II. Weltkrieg war sie Kirchenglocke der Spitalkirche bis diese profanisiert wurde. Einige Jahre lagerte sie dann fast vergessen im leerstehenden ehemalgen Konvent der "armen Schulschwestern bis sie im April 2004 wieder auf den Blasturm zurück kehrte.

Übrigens, der Josefiverein Schwandorf hat den Seilzug mit dem wir die Glocke läuten spendiert, der Glockenstuhl wurde von Heiner Zweck und alle Eisenteile von der Firma Zinnbauer gespendet. Auch die FFW Schwandorf hat kostenfrei geholfen die Glocke wieder an ihren angestammten Platz zurück zu bringen. Herzliches Dankeschön allen Helfern.


Alle Bilder der Blasturmglockenaktion stellen wir demnächst ins Fotoalbum.